Der Spielplatz zu Hause

Nicht immer passt das Wetter um draußen zu spielen oder um auf den Spielplatz zu gehen. Sei es durch Krankheit, ob Eltern oder Kind. Oder wie in Zeiten des Covid 19, da sind die Spielplätze sogar gesperrt. Da hilft dann auch nicht die beste Bekleidung.

Für Kinder ist das mitunter eine quälende Zeit. Brauchen sie doch Bewegung und Abwechslung. Gerade Bewegung ist für eine gesunde Entwicklung nötig.

Da ist es gut wenn man in den eigenen vier Wänden im eigenen Indoor-Spielplatz spielen kann.

Neben den bekannten und beliebten Beschäftigungen gehören gerade für die Kleineren diese Spielgeräte zu den großen Abenteuern.

Das muss nicht die große Kletterwand sein, ein Hüpfball tut da auch gute Dienste.

Nicht der Geldbeutel ist in so einer Zeit entscheidend, es gibt viele Möglichkeiten die nicht teuer sein müssen.


Hörspiele

Neben dem Fernsehen und dem Lern-TV gibt es auch einige Angebote für Hörspielfans. Dabei gibt es nicht nur Kinderhörspiele, Krimis sondern auch Dokumentationen oder…

weiterlesen… Hörspiele


Struktur ist gefragt

Es bedarf es in Zeiten wo die Kinder nicht raus dürfen oder können einen strukturierten Tag. Tagesaufgaben wie das Zimmer aufräumen oder im Haushalt helfen gehören genauso dazu wie eine Bastelstunde, lernen und körperliche Aktivität.

Am besten macht man sich einen Stundenplan an dem sich auch das Kind orientieren kann.

Keinesfalls sollte die Beschäftigung auf 24 Stunden Medienunterhaltung hinaus laufen.

Bewegung ist nötig

Auch der Bewegungsdrang darf nicht vergessen werden. Denn mehr als Erwachsene brauchen Kinder zur gesunden Entwicklung eine Fülle an körperlicher Betätigung und Erfahrung.

Kinder die sich viel bewegen entwickeln ein besseres Körpergefühl und eine genauere Motorik. Diese Kinder sind ausgeglichener.

Dabei muss es nicht die teure Spielwelt sein. Wer weiß wie es geht kann mit dem Kind zusammen auch Bodensport betreiben.

Selber machen

Wer in Sachen heimwerken nicht ganz ungeschickt ist, dann auch vieles selber machen.

Doch nicht alles lässt sich selbst herstellen. Das kann mitunter sogar gefährlich werden. Oberflächen werden nicht richtig abgeschliffen, an einer ungünstigen Stelle steht eine Schraube hervor oder das Material gibt nach.

Selber machen nur dann wenn man nicht nur ein gelegentlicher Schrauber ist sondern wenn man etwas mehr von der Materie versteht.

Das richtige Angebot

Für die Kinder ist das richtige Angebot entscheidend. Es sollte eine gesunde Abwechslung zwischen kreativer und geistiger Beschäftigung, spannenden Spielen und Bewegungsmöglichkeiten sein.

Nicht die Fülle und Masse ist wichtig, sondern das abwechslungsreiche Angebot. Fülle führt schnell zu einer Überforderung.

Wer 10 Wasserfarbenkästen hat der ist mitunter unzufriedener als derjenige, der sich aus einem Kasten die passenden Farben mischen kann.

Allerdings sollte das wenige Angebot von der Qualität her stimmen. Niemand möchte mit einem Pinsel malen der permanent Haare verliert, keiner möchte mit einer Schere schneiden die nicht schneidet.

Indoor Spielplatz

Ein Indoor Spielplatz muss nicht immer das gekaufte Klettergestell sein, manchmal sind zwei Stühle, eine Decke und eine Taschenlampe viel spannender.

Eine Hängeschaukel oder Hängehöhle ist ein gemütliches Nest um zu lesen, etwas fernzusehen oder einfach um seine kleine Welt für sich zu haben.

Geduld

Es ist nicht die einfachste Zeit wenn man nicht wie gewohnt mit Kindern vor die Türe gehen kann und keine Freunde besucht weden können.

Das ist eine große Herausforderung die man als Erwachsener erst einmal meistern muss. Das ist in einer Ein-Zimmer-Wohnung mit wenig Mitteln deutlich schwieriger als in großzügigen Wohnverhältnissen.

Die Ansprüche an sich selbst sollte man nicht zu hoch schrauben. Nicht alles geht glatt und selbst braucht man als Elternteil auch seinen Rückzugsraum.

Es ist wichtig dass man nicht davon ausgeht dass man nur dafür da ist ein Kind für 24 Stunden am Tag zu bespaßen.

Das Kind soll sich selbst entdecken, selbst auf Ideen kommen und sich ab einem gewissen Alter auch selbst beschäftigen können.

Weiterverkauf

Wer sich dazu entschließt sich ein größeres Gerät für das Kinderzimmer zu kaufen der steht irgendwann vor der Aufgabe das Spielgerät wieder loszuwerden.

Daher ist es wichtig sich Dinge zu kaufen die sich auch wieder leicht verkaufen lassen. Entsprechende Qualität macht sich spätestens zu diesem Zeitpunkt bezahlt.